Vernissage 10. März 2016, 19.00

 

Freiheit

Kunstpavillon München

Alter Botanischen Garten / Stachus, 80333 München, Sophienstraße 7a

Eröffnung: Donnerstag, 10. März 2016, 19.00

Ausstellungsdauer: 11. März.bis 3. April 2016

Finissage: Donnerstag, 31. März 2016, 19.00

Die Freiheit der Konzerne, Andreas P. Schulz

Die Freiheit der Konzerne, Andreas P. Schulz

Am 10. März wird im Kunstpavillon München die thematische Ausstellung

Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit

der Vereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler in ver.di Bayern VBK eröffnet.

27 Mitglieder der gewerkschaftlichen Vereinigung und ihre Gäste sind dem Aufruf des VBK-Künstlerrats gefolgt und haben sich gestalterisch mit dieser Parole der französischen Revolution auseinandergesetzt.

Wo beginnt Freiheit und wo endet sie? Lassen wir uns aus Furcht vor Terror unsere Freiheit nehmen? Funktionieren universelle Freiheit und Menschenrechte überhaupt ohne Gleichheit und Solidarität? No justice, no peace? Oder: ‚Krieg und Leichen die letzte Hoffnung der Reichen.‘ (John Heartfield)? 

Salut, Serio Digitalino

Salut, Serio Digitalino

Mit Zeichnungen, Gemälden, Fotos, Objekten und Installationen von 2013 – 2016 reagieren die KünstlerInnen auf die aktuelle Situation massenhafter Verelendung und Fluchtbewegung durch weltweite Kriege und Ausbeutung ganzer Kontinente und Ozeane. Was macht der Run nach dem höchsten Profit und dem ultimativen Konsum mit der Freiheit? Es geht aber ebenso um die wunderbare und heilende Kraft der Solidarität. Eben um: ‚Liberté, egalité, fraternité!‘

Eckard Zylla wird zur Eröffnung am 10. März live vor Publikum malen. Zu Gunsten der Flüchtlingshilfe von ‚Kolibri e.V.‘ Sein Thema: Flucht. Carl Nissen führt in die Ausstellung ein.

Zur Finissage laden die Aussteller am

Donnerstag, 31. März um 19.00.

Einladungskarte

Dieser Beitrag wurde unter 2016, Aktivitäten von VBK Mitgliedern veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.